Zieh dir was bequemes über

So benutzt du Kondome richtig

Kondome schützen vor ungewollter Schwangerschaft und STIs

Das Kondom für den Mann und für die Frau ist die einzige Verhütungsmethode, die auch vor sexuell übertragbaren Infektionen (STIs) schützt. Kondome sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich, manche sind aromatisiert und manche können dazu beitragen, den Orgasmus des Mannes hinauszuzögern oder Euch beiden mehr Lust zu verschaffen.Ein Kondom solltest du immer bei dir haben, aber nicht im Geldbeutel oder in der Handtasche, sondern lieber in einem kleinen Behälter, damit es nicht beschädigt wird. Die richtige Anwendung eines Kondoms ist ganz einfach. Lies dir die Anleitung auf der Kondompackung durch und kontrolliere das Haltbarkeitsdatum.

So werden Kondome richtig übergezogen

Das Kondom kann jeder von euch anlegen, aber wascht euch vorher die Hände. Es ist hygienischer und dadurch werden Fette von der Haut entfernt, falls Ihr Massageöl oder etwas anderes Fetthaltiges benutzt habt – durch die Einwirkung von Fetten und Ölen können Kondome nämlich beschädigt werden.

Lege das Kondom an, bevor es richtig zur Sache geht, dann kannst du dich nach Herzenslust dem Vorspiel widmen (warte aber auch nicht allzu lange, damit das Kondom nicht austrocknet).

  1. Reiße die Verpackung von der gezackten Kante her vorsichtig auf und nimm das Kondom heraus. Pass auch mit Fingernägeln und scharfkantigen Gegenständen (wie z.B. Schmuck und Body Piercings) auf, diese können das Kondom beschädigen.  
  2. Halte die Kondomspitze zwischen Daumen und Zeigefinger fest und setze das Kondom auf die Spitze des erigierten Penis. Überprüfe, dass der Rollrand des Kondoms außen ist, sonst ist das Kondom verkehrt herum. Wenn du die Abrollrichtung nicht auf Anhieb erkennst, kannst du einfach leicht in das Kondom blasen, so dass es sich ein bisschen entrollt. So kann man besser erkennen, wie es richtig herum angelegt werden muss. 
  3. Rolle das Kondom so weit wie möglich über den erigierten Penis nach unten und achte darauf, dass das Kondom während des Geschlechtsverkehrs abgerollt bleibt.Falls es sich während des Geschlechtsverkehrs wieder aufrollen sollte, rollst du es sofort wieder ab. Falls es ganz abrutscht, legst du eine kurze Pause ein und ziehst ein neues über. 
  4. Möglichst bald nach dem Samenerguss und noch vor der Erschlaffung des Penis hältst du das Kondom am Penisansatz fest und ziehst dann den Penis vorsichtig heraus. Dann ziehst du das Kondom ab, verknotest es, wickelst es in ein Papiertuch und wirfst es in den Mülleimer (bitte nicht in die Toilette werfen – denk an die Umwelt). Wichtig ist, dass jedes Kondom nur einmal verwendet werden kann. Wenn Du also eine lange Nacht planst, solltest Du Dich entsprechend eindecken. 


Beliebteste Produkte


Meistgelesene Artikel

{