Sechs Zeichen einer gesunden und stabilen Partnerschaft

Sechs Zeichen einer gesunden und stabilen PartnerschaftZuneigung regelmäßig ausdrücken

Den Partner mit einem Kuss, einer Umarmung oder einer liebevollen Berührung zu begrüßen kann euch dabei helfen, einander über den Tag hinweg immer wieder nahe zu kommen und Zuneigung auszudrücken. Der häufige Austausch von Zärtlichkeiten reduziert durch die Ausschüttung des Hormons Oxytocin Stress und wirkt Depressionen entgegen, zudem wird die Intimität in eurer Beziehung gestärkt. Berührungen können sich in vielfältiger Weise positiv auf eure Gesundheit auswirken. Der Ausdruck von Zuneigung sorgt zudem für Romantik und hilft auch dabei, Konflikte zu lösen. Auch wenn es manchen Menschen unangenehm ist, Zuneigung in der Öffentlichkeit auszudrücken, können „unschuldige“ Liebesbeweise wie eine sanfte Berührung an der Schulter oder eine Umarmung eine wichtige Rolle dabei spielen, die Paarbindung zu stärken.

Über den Tag hinweg in Kontakt bleiben

Auch an stressigen Tagen ist es wichtig, den Kontakt zum Partner aufrechtzuerhalten, um die Beziehung zu kräftigen. Dafür reicht oft schon eine liebe SMS bei der Mittagspause oder ein kurzer Anruf auf dem Weg nach Hause. Die Kommunikation über den Tag hinweg aufrechtzuerhalten sorgt dafür, dass die grundsätzliche Kommunikation in der Partnerschaft und die emotionale Bindung gestärkt werden. So hat eine Studie im Wissenschaftsmagazin Psychological Science 1 belegt, dass sich Paare näher stehen, die gemeinsame Erfahrungen teilen.

Auch wenn Sex nicht die einzige Möglichkeit ist, körperliche Zuneigung auszudrücken, bringt ihr damit natürlich eure Liebe und das Verlangen für einander in besonderer Form zum Ausdruck!

Sich über Uneinigkeiten einig sein

Mit dem Partner einmal nicht übereinzustimmen oder zu streiten ist kein Anzeichen für eine Beziehungskrise – vielmehr ist es ganz normal, sich nicht in allen Dingen einig zu sein. Dennoch kann eure Beziehungsfestigkeit davon abhängen, zu lernen, wie man mit unterschiedlichen Meinungen des Partners umgeht. Ebenso könnt ihr eine stärkere, tiefere Bindung aufbauen, wenn ihr lernt, dem anderen zu vergeben und Fehltritte zu vergessen. Ungeklärter Ärger, der sich über längere Zeit anstaut, ist Gift für die Beziehung und sorgt für Spaltungen. Wichtig ist, dass ihr die Gefühle des Anderen respektiert und einander erlaubt, alles anzusprechen, was euch stört oder Sorgen bereitet.

Ein erfüllendes Sexleben auch über längere Zeit hinweg

Auch wenn Sex nicht die einzige Möglichkeit ist, körperliche Zuneigung auszudrücken, bringt ihr damit natürlich eure Liebe und das Verlangen für einander in besonderer Form zum Ausdruck. Sich Zeit zu nehmen, durch Sex zueinander zu finden und auf die Bedürfnisse des Anderen einzugehen, ist in jeder Partnerschaft wichtig. Miteinander intim zu werden macht nicht nur Spaß, sondern baut auch Vertrauen auf – ihr schafft gemeinsame Wohlfühlmomente und kommt euch unglaublich nah. Intime Begegnungen können durch eine verwöhnende, sinnliche Massage noch schöner werden – eine tolle Möglichkeit, im Schlafzimmer mal auf eine andere Art und Weise Zuneigung auszudrücken. Anziehung und Attraktivität sind grundsätzlich wichtig in einer Beziehung, aber regelmäßig intim zu werden heißt auch, dem Partner zu zeigen, dass man um dessen körperliches und emotionales Wohlbefinden bemüht ist.

Das gemeinsame Ziel vor Augen

Ein gemeinsames Ziel zu verfolgen – egal wie groß oder klein – stärkt nicht nur eure Paarbindung, sondern gibt euch auch die Möglichkeit, euch gegenseitig zu unterstützen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ihr gemeinsam abnehmen möchtet oder Geld für den Hauskauf spart. Wichtig ist, dass es etwas gibt, das ihr gemeinsam vor Augen habt und das euch näher zusammenbringt.

Gemeinsam den Haushalt erledigen

Die meisten Menschen kümmern sich nicht gerade gerne um den Haushalt. Wenn ihr die Aufgaben allerdings gemeinsam erledigt, verbringt ihr letztendlich beide weniger Zeit damit, zu putzen – das sorgt auch für weniger Ärger bei dem Partner, der das Gefühl hat, mehr im Haushalt zu tun als der andere. Gewöhnt euch an, im Voraus zu besprechen, wer für was im Haushalt zuständig ist, und versucht flexibel zu bleiben, wenn es darum geht, wann welche Aufgaben erledigt werden können. Auch das gemeinsame Arbeiten im Haushalt kann das Vertrauen und die Paarbindung stärken – was wiederum für mehr intime Momente mit dem Partner sorgt. Möchtest du noch mehr Beziehungsratschläge und Dating-Tipps? Dann sieh dir unsere Artikel unter Sex entdecken an.

 



Beliebteste Produkte


Meistgelesene Artikel

{