Zurück zu Artikel

Gegen Langeweile im Bett

Wie schaffe ich es, dass meine Beziehung aufregend bleibt

Eine der häufigsten Fragen an Beratungsseiten lautet: „Wie schaffe ich es, dass meine Beziehung aufregend bleibt?” Für ein Märchen ist „glücklich bis an ihr Lebensende” ein schöner Abschluss, aber im wahren Leben haben die meisten Paare Probleme, die Leidenschaft über längere Zeit aufrechtzuerhalten. Probiere die folgenden Techniken aus, um die Langeweile zu vertreiben.

  1. Kümmere Dich auch um Deine eigenen Bedürfnisse. Viele Menschen gehen so sehr in ihrer Beziehung auf, dass sie die Bedürfnisse ihres Partners/ihrer Parterin an erste Stelle setzen. Es mag widersprüchlich klingen, aber genau das kann dazu führen, dass sich der/die Partner/in eingeengt fühlt. Wer glücklich, unabhängig und selbstsicher ist, wirkt viel begehrenswerter.
  2. Kümmere Dich um Deine/n Partner/in. In der Anfangszeit umwirbt man einander noch. Wenn man das Herz des Partners/der Partnerin „gewonnen“ hat, nimmt man es schnell als selbstverständlich an. Verführe ihn/sie mit Komplimenten, kleinen Aufmerksamkeiten, Fußmassagen oder was auch immer ihm/ihr gefällt.
  3. Sei aktiv. Ein Verlust der Libido hängt oft mit der Lebensweise zusammen. Treibt zusammen Sport, das bringt Euren Kreislauf in Schwung und macht Euch fit für den Job.
  4. Kümmere Dich um Deine Gesundheit. Eine schlechte Ernährung, Trinken, Medikamente und Drogen, Schlafmangel und zu wenig Sport schaden der Libido
  5. Küsst Euch. In den meisten Beziehungen wird am Anfang viel geküsst, aber mit der Zeit lässt das nach. Wenn ihr Euch küsst, kommt Ihr einander näher und aktiviert Eure Pheromone – Hormone zur sexuellen Anziehung – und damit Eure Lust.
  6. Zeig Dich. Verwöhne Deinen Körper so, wie Du es bei den ersten Dates getan hast – und stelle ihn in schmeichelnder Unterwäsche zur Schau.
  7. Sorge für Abwechslung. Am Anfang experimentieren die meisten Paare noch, aber sobald man herausgefunden hat, was gut funktioniert, wird daraus schnell Routine. Probiert neue StellungenSpielzeug, andere Techniken beim Vorspiel oder lockert die Routine auf, indem Ihr ein paar ungewöhnliche Vorlieben einbringt: oder versucht alles zusammen.
  8. Ändert die Perspektive: Die meisten Menschen entpuppen sich entweder als der aktive oder der passive Part beim Sex. Vertauscht die Rollen – wenn normalerweise Du die Initiative ergreifst, bringe Deine/n Partner/in dazu, den ersten Schritt zu machen. Und wenn Dein/e Partner/in der aktive Part ist, stürze Du Dich zur Abwechslung mal auf ihn/sie.
  9. Teilt Eure Fantasien miteinander. Zu großartigem Sex gehört nicht nur der Körper, sondern auch das Gehirn, also benutze es.
  10. Seid romantisch. Sex und Liebe gehören zusammen. Je besser Du Deine/n Partner/in kennst, umso offener kannst Du mit ihm/ihr über Sex sprechen. Und dann gibt es keinen Grund mehr, warum der Sex nicht mit jedem Tag besser werden sollte.

"Probiert neue Stellungen, Spielzeug, andere Techniken beim Vorspiel oder lockert die Routine auf, indem Ihr ein paar ungewöhnliche Vorlieben einbringt"